• Bifidobacterium sp. Gramfärbung 1000x
    © LG1
  • Bifidobacterium sp.
    Kolonien


    © LG1

Kurzinformation:Bifidobacterium sp.

Arten · B. adolescentis (Standort: Stuhl)
· B. angulatum (-)
· B. bifidum (Standort: Vaginalsekret, Stuhl)
· B. breve (Standort: Vaginalsekret, Stuhl)
· B. catenulatum (Standort: Vaginasekret, Stuhl)
· B. dentium (Standort: Mundhöhle)
· B. globosum (Standort: Stuhl)
· B. infantis (Standort: Vaginalsekret, Stuhl)
· B. longum (Standort: Stuhl)

Bekannte Infektionen Bakteriaemie, Peritonitis, Abszesse, Otitis, Paronychia.
Risikofaktoren sind langandauernde chirurgische Eingriffe, Krebstherapien, intravenöser Drogengebrauch und Akkupunktur.

Empfindlichkeiten u. Therapie Clindamycin, Penicillin, Cefoxitin

Systematik Bifidobacterien gehören zu den anaerob besser wachsenden, nicht sporenbildenden, grampositiven Stäbchen. Der Name Bifidobacterium bezieht sich auf die gabeligen (bifiden) Enden die diese grampositiven, anaerob beser wachsenden, Stäbchen haben können. Bifidobacterien kommen in Mund-, Stuhl- und Genitalflora vor. In klinischen Materialien muss zwischen normaler Flora und Infekterreger unterschieden werden.

Literatur Ha, G.Y., Yang, C.H., Kim, H., Chong, Y. (1999). Case of sepsis caused by Bifidobacterium longum. J. clin. Microbiol. 37, 1227-1228. - Brook, I. (1996). Isolation of non-sporing anaerobic rods from infections in children. J. med. Microbiol. 45, 21-26. - Brook, I., Frazier, E.H. (1993). Significant recovery of nonsporulating anaerobic rods from clinical specimens.Clin. infect. Dis. 16, 476-480. - Bourne, K.A., Beebe, J.L., Lue, Y.A., Ellner, P.D. (1978). Bacteremia due to Bifidobacterium, Eubacterium or Lactobacillus; twenty-one cases and review of the literature. Yale. J. Biol. Med. 51, 505-512.

Spezielles

Bifidobacterien gehören normalerweise zu den Standortfloren der Darm-, Genital- und Mundschleimhaut. Sie werden im Grampräparat an den gabeligen Enden erkannt.