Kurzinformation:Listeria

Arten L. monocytogenes, L. ivanovii, L. grayi, L. seeliger, L. innocua und L. welshimer

Bekannte Infektionen Intrauterine Infektionen, Septikämien, Menigitis und Enzephalitis.

Empfindlichkeiten u. Therapie Ampicillin oder Penicillin kombiniert mit einem Aminoglykosid.
(Gentamicin)

Systematik Listerien sind weit verbreitete Umweltkeime (Wasser, tierische Produkte, vegetabile Produkte, usw).

Literatur Aureli et al (2000) An outbreak of febrile gastroenteritis associated with corn contaminated by Listeria monocytogenes. N. Engl. J. Med. 342: 1236-1241. Bille, J. (1990) Epidemiology of human listeriosis in Europa, with special reference to the Swiss outbreak. In Food-borne Listeriosis, Elsevier, Amsterdam, The Nederlands.

Spezielles

Listerien werden aus Liquor und Blut isoliert. Bei neonatalen Infektionen sollten Amnion - Flüssigkeit, Placenta-Material, Hautläsionen oder Mekonium untersucht werden.
Stuhlkulturen werden nur bei speziellen Fragestellungen untersucht.
Vaginalabstriche sind kein Untersuchungsmaterial.